WaffenBrueder Kassel [WBKS] - Since 2006

deenfr

Am morgigen Montag, den 11. Dezember 2017, erscheint das nächste Update für Battlefield 1, das zeitgleich auch die Erweiterung Turning Tides zur Hälfte mit veröffentlicht. Wie immer wollen wir euch vor den offiziellen Patchnotes schon auf den aktuellen Stand bringen und euch mitteilen, was in dem vermutlich letzten Battlefield 1 Update für 2017 alles enthalten ist.

Battlefield 1 - Dezember Update und Turning Tides erscheinen morgen

Beginnen wollen wir natürlich mit Turning Tides. Der DLC erweitert Battlefield 1 um die navale Kriegsführung und zunächst zwei Karten. Zum einen eine reine Infanterie-Map namens Achi Baba mit vielen Bergen und  Schluchten, durch deren Engpässe ihr euch kämpfen müsst und zum anderen eine Landeoperation im Conquest Assault Spielmodus, die auf den Namen Cape Helles hört.  Als Fahrzeuge gibt ein neues „riesen“ Boot, den L-Class Zerstörer sowie acht neuen Waffen, ANZAC-Uniformen für die Briten, eine neue Operation und die neue Eliteklasse „Infiltrator“. Alle anderen Inhalte sollen dann im Januar folgen.

Battlefield 1 - Dezember Update und Turning Tides erscheinen morgen

Mit dabei ist der „ADAD-Spam-Fix“, der das Strafing limitiert, mit dem man durch ständiges seitwärts Laufen aka „AD-AD-AD“ Gespamme deutlich schlechter getroffen werden kann, erhält dafür aber keine „Strafen“ in Form eines wackeligen Aimings oder dergleichen. Weiterhin sollen Transportfahrzeuge nicht mehr einfach verschwinden, wenn sie noch benutzt werden, Spieler nicht mehr im EOR Screen sterben und die Ammobox und das Medkit einen doppelt so großen Effektradius haben wie bisher. Zusätzlich erweitert DICE aller Voraussicht nach die Spezialisierungen. Alle Klassen, einschließlich dem Piloten und dem Tanker, werden neue Spezialisierungen erhalten. Insgesamt handelt es sich dabei um 13 neue Spezialisierungen.

Electronic Arts und DICE haben indes im April bekannt gegeben, den Shooter ab sofort monatlich mit neuen Inhalten versorgen zu wollen. Derzeit wird auf dem CTE ein neues Update getestet, das unter anderem generelle Verbesserungen und Änderungen am Netcode mit sich bringt. So wurde die maximale Paketgröße für den Upstream erhöht, was jedoch nichts am derzeitigen Uploadverhalten ändern soll.
 
 
Quelle/Links: pcgameshardware.de